Erneuter Erfolg beim regionalen Englischwettbewerb in Meerane

Am 5. März nahm unsere Schule wie in jedem Jahr am regionalen Englischwettbewerb in Meerane teil. Dafür hatten sich in der ersten Runde Leslie Ann Mulligan und Leonie Herold für die 6. Klassen sowie Peter Südmersen und Joe Sommer für die 9. Klassen qualifiziert. Die Schüler von insgesamt 6 Schulen wetteiferten im Lesen und Hören.

Wir sind sehr stolz, dass Leslie die EOSW durch ihren zweiten Platz auch in der nächsten Stufe in Zwickau am 26.März vertreten darf. Dort müssen die Teilnehmer diesmal ihr Können im Schreiben und Sprechen unter Beweis stellen. Good luck!

 

 

 

Wer will fleißige Handwerker seh´n?

Der musste in den Winterferien nur in die Europäische Oberschule Waldenburg gehen. Die Schüler konnten sich sowohl beim Nähen, als auch beim Töpfern ausprobieren und kleine Meisterwerke gestalten.

Einen weiteren Höhepunkt bildete der Besuch im Freizeitbad Riff Bad Lausick. Hier konnten die Schüler 3 Stunden nach Herzenslust rutschen, vom 3- oder 5- Meter Brett springen, sich im Salzsolebad treiben lassen oder um die Wette schwimmen.

Bei dem Besuch der Kletterhalle in Chemnitz powerten sich die Jungs und Mädchen voll aus und probierten auch mal neue Dinge aus. Es gab für jeden eine geeignete Schwierigkeitsstufe und jeder konnte in zahlreichen Routen sein Können unter Beweis stellen und Höhenluft schnuppern.

Das Winterhighlight Eislaufen mussten wir leider auf Grund der Witterungsbedingungen ausfallen lassen. Hier geht die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler ganz klar vor. An dieser Stelle sei allen Beteiligten für ihr Verständnis gedankt.

Das letzte große Abenteuer bildete das Go-Kart-Rennen. Mit Benzin im Blut und einem Bleifuß düsten die Schülerinnnen und Schüler über die Rennstrecke. Dank einer guten Einweisung und ausreichend Sicherheitsvorkehrung konnten wir aber alle Kinder gesund und wohlbehalten wieder in Waldenburg abliefern.

Abschließend lässt sich feststellen, dass die gesamte Ferienbetreuung sowohl für die Schüler, als auch für die Betreuer ein voller Erfolg und eine Woche mit jeder Menge Spaß war. Wir hatten die bislang höchste Teilnehmerzahl und hoffen, dass sich dies auch in den nächsten Jahren so fortsetzen wird.

In diesem Sinne: Vielen Dank für die rege Teilnahme und bis zum nächsten Mal.

Montag, 27.01.2020

Alle Schülerinnen und Schüler sind am Montag mit ihren Lehrerinnen gut in Helsinki gelandet und wurden in ihren Gastfamilien freundlich aufgenommen. 

Heute ist nun der erste Besuch in der deutschen Schule.

 

Dienstag, 28.01.2020

Stadtrundgang durch Helsinki bei strömenden Regen!

Alex probiert alles aus!

 

Mittwoch, 29.01.2020

Morgens Waldenburgstunde - die Schüler arbeiten am Reisetagebuch, danach gemeinsamer

Unterricht mit den Gastkindern.

Nach dem Mittag: Führung im Parlament in englischer Sprache.

Wir können stolz sein auf unsere Kinder und unsere Englischlehrer. Die Schüler verstehen die

Führung gut und fragen viel in englischer Sprache.

 

Donnerstag, 30.01.2020

Während die Hälfte unserer Schüler heute mit ihren Gastgebern den Unterricht besucht haben, war die andere Hälfte im Heureka, dem finnischen Wissenschaftszentrum.

Spannend, abwechslungsreich und interaktiv war die Dinosaurierausstellung und vor allem der Exkurs durch das menschliche Gehirn.

Immer wieder eine Herausforderung ist es, mit dem Fahrrad hoch oben über das Seil zu fahren. Doch Elena war mutig!

 

Freitag, 31.01.2020

Runeberg Törtchen zum Geburtstag für Marianne und 20 Minuten Schokolade ohne Limit.

Der Besuch in der Fazer Schokoladenfabrik am Freitag passte hervorragend zum Geburtstag und war ein

schöner Abschluss der ersten Schulwoche für alle Sechstklässler in Helsinki.

Das Wochenende verbringen die Schüler in ihren Gastfamilien. Wir sind gespannt, was sie am Montag

morgen alles zu erzählen haben.

 

Samstag, 01.02.2020 + Sonntag, 02.02.2020

Das Wochenende verbrachten alle Schüler mit ihren Gastfamilien!

 

Montag, 03.02.2020

Der Montag war Schultag!

 

Dienstag, 04.02.2020

Unser Schüleraustausch neigt sich schon wieder seinem Ende entgegen..

Bei strahlendem Sonnenschein und jetzt wirklich finnischer Kälte haben wir uns heute in den Zoo aufgemacht.

Sogar die Raubkatzen waren aktiv. In Finnland wird auch im Winter gegrillt. Vom Würstchen über das Steak,

Käse, Marshmallows mit Schokolade und Keks und Banane mit Schokolade lag so ziemlich alles auf dem

Grill. Olli, der Lehrer der finnischen 5. Klasse, war der perfekte Grillmeister.

Am Ende war es dann aber doch ganz schön, sich im Café aufzuwärmen und noch ein typisch finnisches

Gebäck zu essen.

 

Mittwoch, 05.02.2020

...und schon wird Abschied gefeiert in der Deutschen Schule in Helsinki. Nach einem Besuch in dem

beeindruckenden Naturkundemuseum, in dem die Schüler durch ein Jahr der finnischen Natur

geführt wurden und hervorragende Tierpräparate bestaunen konnten, hatten die Gasteltern

ein umfangreiches Buffet gezaubert. Mit Spielen, Fotos, Essen und Gesprächen wird

vorläufig Abschied genommen. Im Mai werden sich die Kinder in Waldenburg wiedersehen.

 

 

Ein wunderbarer Bericht einer Schülerin der Oberschule zum Weihnachtsmarkt:

„Am 4. Dezember 2019 fand an der Europäischen Oberschule Waldenburg wieder einmal ein toller Weihnachtsmarkt statt.

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal dort und fand es sehr schön. Es gab viele Leckereien, unter anderem Fischbrötchen, Popcorn, Quarkbällchen, Hackepeterbrötchen und Roster. Es gab verschiedenes Obst, was mit Schokolade und Streuseln überzogen war. Einen Stand, an dem Honig und Marmelade verkauft wurde, gab es auch. Damit man nicht verdurstet, gab es warme Getränke wie Glühwein oder Punsch, aber auch Cola, Fanta, Sprite und Wasser.

Etwas, was auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen darf, ist ein Flohmarkt. Dort konnte man Deko für zu Hause, Spielsachen, sowie Playmobil oder auch Kuscheltiere, Tassen, Teller oder Kerzen kaufen.

Damit sich auch kleine Kinder nicht langweilen mussten, gab es auch eine tolle Bastelstraße, an der man Karten oder Papierengel basteln konnte. Die Karten und Engel sahen sehr schön aus und sind eine tolle Weihnachtsgeschenkidee, man konnte dort seiner Kreativität freien Lauf lassen. Das hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht.

Im Hintergrund liefen weihnachtliche Lieder, die das Ganze noch etwas schöner machten.

In der Zeit von 16 – 17 Uhr hatte die Bandklasse einen tollen Auftritt. Alle waren sehr begeistert. Besonders niedlich waren die Alpakas die zu Besuch waren. Man konnte sich die Tiere nicht nur von Nahem anschauen, sondern auch reiten und sogar streicheln. Sie waren sooo flauschig.

Das absolute Highlight war die große Feuershow am Ende. Davon waren wir alle sehr beeindruckt.

Am Abend halten noch einige Leute bei dem Abbau mit.

Zusammengefasst war dieser Tag interessant, lustig, musikalisch, kreativ, lecker und ab und zu leider auch etwas kalt. Aber dafür ist es ja auch ein Weihnachtsmarkt, der nun mal im Dezember stattfindet smile

Vielen Dank für das Lesen und noch einen schönen Tag  :)“

Auch in diesem Jahr geht es für die Jungen und Mädchen der 7. Klassen vom Gymnasium und den Oberschulen Waldenburg und Hartmannsdorf ins Skilager nach Österreich auf die Postalm. Die Postalm ist ein Almgebiet in der Gemeinde Strobl im Bundesland Salzburg. Mit 42 Quadratkilometern ist es das größte Almengebiet in Österreich. Das Hochplateau besitzt eine mittlere Höhe von über 1300 Metern.

Während die Jungen bereits im Dezember sportlich aktiv waren, erobern aktuell unsere Mädchen die Piste. Im Vergleich zu den fast frühlingshaften Temperaturen in Waldenburg, sind auf der Postalm Ski und Rodel gut! Die Stimmung ist perfekt und das neue Jahr beginnt schwungvoll!

 

Bald ist es an der Zeit, sich zu entscheiden. Wo werde ich ab dem Sommer 2020 zur Schule gehen? Vielleicht bei uns?

Anfang November nutzten viele Eltern den gemeinsamen Infoabend unserer Oberschule und dem Gymnasium, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Den Schülern unserer Grundschule Lichtenstein boten wir einen Schnuppertag, an dem sie die Fächer Chemie, Physik, Englisch und Technik kennenlernten. Es wurden mit Begeisterung Sonnenuhren gebastelt, mit Backpulver und Zitronensaft experimentiert und beim „Ausflug“ nach Amerika erfuhren sie Wissenswertes über das Empire State Building und vieles mehr. Außerdem entstanden beim Werkeln im Technikraum kleine selbstgemachte Kunstwerke.

Bitte vormerken! Am 24.Januar 2020 von 15 – 19 Uhr heißen wir alle interessierten Schüler und Eltern zum Abend der offenen Tür in der Oberschule und dem Gymnasium Waldenburg recht herzlich willkommen. Erläuterungen zum Programm und den Angeboten für diesen Abend entnehmen Sie bitte ab Januar unserer Homepage www.mitmir.eu .

 

Unterkategorien